Toggle Menu
PokerOlymp > Die 9 längsten Poker-Heads-Up-Duelle aller Zeiten

Die 9 längsten Poker-Heads-Up-Duelle aller Zeiten

Spätestens wenn bei einem Pokerturnier nur noch zwei Spieler übrig sind, beginnen die Verantwortlichen, sich langsam auf das Ende des Turniers vorzubereiten, schließlich muss nur noch ein Spieler ausscheiden.

Doch immer mal wieder kommt es vor, dass das abschließende Duell um den Titel weit länger dauert als der gesamte restliche Final-Table.

Wir haben hier die 9 längsten Heads-Up-Duelle aller Zeiten – Turnier die den Spielern und den Verantwortlichen alles abverlangten – zusammengefasst:

Platz 9: Tom McEvoy gegen Rod Peate, 7 Stunden

Unser erster Eintrag in dieser Rangliste liegt zugleich am weitesten zurück. 1983, vor 34 Jahren war Poker noch ein viel kleineres Spiel, als es heutzutage ist. Die WSOP wurde aber schon ausgetragen und zum Abschluss des Main-Events ereignete sich eines der legendärsten WSOP-Heads-Up-Duelle aller Zeiten.

Tom McEvoy und Rod Peate spielten sieben Stunden gegeneinander, bis der damals 38-jährige Tom McEvoy sein zweites von insgesamt vier Bracelets holte.

Platz 8: Jean Monturi gegen Valentin Messina, 7 Stunden

Ebenfalls sieben Stunden dauerte das Duell zwischen Jean Monturi und Valentin Messina, die sich 2015 bei der EPT Malta im Heads-Up gegenüber saßen.

Die beiden Franzosen hatten sich bereits auf einen Deal geeinigt, dennoch verbissen sie sich ineinander und spielten bis in die frühen Morgenstunden, ehe Jean Montury das Turnier gewinnen konnte. Dabei trugen die Beiden insgesamt 147 Hände beim Duell aus.

Platz 7: Chip Reese gegen Andy Bloch, 7:10 Stunden

2006 wurde erstmals das 50.000 Dollar teure Poker Players Championship ausgetragen und der erste Titel ging an den Altmeister und damals wohl beliebtesten Pokerspieler Chip Reese.

Dabei musste er sich in diesem Turnier gegen 142 Mitspieler durchsetzen, im Finale unter anderem Doyle Brunson, TJ Cloutier und Phil Ivey bezwingen, doch sein härtester Gegenspieler wurde Andy Bloch. Gegen den spielte er im finalen Heads-Up über sieben Stunden und zehn Minuten, dann erst hatte er den Titel sicher.

Dies war das dritte und letzte Bracelet für ihn, ein Jahr später verstarb Chip Reese überraschend an den Folgen einer Lungenentzündung.

Platz 6: John Juanada gegen Stanislav Alekhin, 7:50 Stunden

Die WSOP-Europe hat bereits viele aufregende Geschichten geschrieben. 2007 wurde Annette Obrestad mit 19 Jahren die jüngste Bracelet-Siegerin aller Zeiten, 2009 wurde Daniel Negreanu Zweiter, 2012 schaffte es der Poker-Brat Phil Hellmuth, das Turnier zu gewinnen und 2008 gewann John Juanda nach einem epischen Heads-Up gegen Stanislav Alekhin das Turnier.

Fast acht Stunden und über 242 Hände dauerte das Duell, erst dann stand Juanda als Sieger fest und er konnte umgerechnet fast 1,6 Millionen Dollar Preisgeld mitnehmen.

Platz 5: Qui Nguyen gegen Gordon Vayo, 8 Stunden

Es war gerade erst im letzten Jahr, da wurde das längste Heads-Up-Duell beim Main-Event der WSOP ausgetragen. Der selbsterklärte Baccarat-Pro Qui Nguyen spielte gegen den jungen Grinder Gordon Vayo und es wurde eine Ausdauer-Schlacht.

Nguyen spielte aggressiv und unkonventionell, Vayo wartete auf gute Hände und hatte mehrfach Glück bei großen Konfrontationen. Am Ende jedoch setzte sich Qui Nguyen, der auf dem Papier eigentlich als großer Außenseiter galt, nach 181 Händen souverän durch und wurde verdienter Main-Event-Sieger.

Platz 4: Alessio Isaia gegen Szabolcs Mayer, 8:20 Stunden

Optimized  NWM alessio isaia wpt
Alessio Isaia und der Titel nach 8 Stunden

2011 wurde im italienischen Venedig eine World Poker Tour ausgetragen. Von diesen Event blieb am Ende vor allem das finale Heads-Up in Erinnerung.

Der Italiener Alessio Isaia hatte es mit dem ungarischen Spieler Szabolcs Mayer zu tun und die Beiden benötigten über acht Stunden, um das Turnier zu entscheiden.

Mayer begann das Duell zwar mit einer vier zu eins Führung, doch am Ende – nach 3:00 Uhr in der Nacht – dürfte Alessio Isaia den Pokal in die Höhe strecken.

Platz 3: Aubin Cazals gegen Warwick Mirzikinian, 9:25 Stunden

Warwick Mirzikinian vs Aubin Cazals 2012
Warwick Mirzikinian vs Aubin Cazals

Und 2012 wurde das längste WSOP-Duell aller Zeiten ausgetragen. Der Franzose Aubin Cazals trat gegen den Australier Warwick Mirzikinian an und dieses ist das einzige Duell in unserer Liste, welches nicht am Ende eines Turniers stattfand.

Es ereignete sich, als nur noch vier Spieler beim $5k-Mixed-Max-Turnier übrig waren und hier über Heads-Up-Duelle die beiden Finalisten bestimmt wurden. Das andere Halbfinale zwischen Joseph Cheong und Hugo Lemaire war schon lang entschieden, da spielten Cazals und Mirzikinian immer noch eifrig.

Erst nach fast neuneinhalb Stunden konnte sich Aubin Cazals durchsetzen. Dabei nahm er offensichtlich genug Schwung mit, um im Anschluss auch gleich das Finale gegen Joseph Cheong zu gewinnen.

Platz 2: Antonio Buonanno gegen Jack Salter, 10:11 Stunden

Beim Main-Event des EPT-Grand-Finals wurde 2014 ein Heads-Up-Duell ausgetragen, das einen Rekord für die Ewigkeit vermuten ließ. Über 236 Hände duellierten sich Antonio Buonanno und Jack Salter um ein Preisgeld von 1,24 Millionen Euro.

Salter war augenscheinlich der bessere Spieler, doch sein italienischer Kontrahent trafen durchgehend in den richtigen Situationen die richtigen Hände und zermürbte so seinen britischen Kontrahenten. Es dauerte bis kurz nach 7:00 Uhr am Morgen, dann war das Turnier entschieden und Antonio Buonanno durfte sich von den reichlich übernächtigten EPT-Mitarbeitern den Pokal geben lassen.

Platz 1: Elliot Smith gegen Terry Tang, 10:30 Stunden

Antonio Buonanno und Jack Salter hielten den Rekord fast drei Jahre, doch nun wurde er ihnen von einem Kanadier und einem Chinesen bei der PSC Macao abgenommen.

terry tang elliot smith heads up
Rekord: Terry Tang und Elliot Smith

Elliot Smith und Terry Tang trugen dieses Wochenende das bislang längste aufgezeichnete Heads-Up-Duell aller Zeiten aus. Sie spielten über zehneinhalb Stunden, wobei zuvor noch mehr als eine Stunde um einen Deal verhandelt wurde. Dieser Deal kam auch zustande, aber trotzdem schenkten sich die beiden Kontrahenten absolut nichts. Die Beiden begannen mit fast 100 Big Blinds, spielten vor allem klein-klein und brachten die Live-Blogger ob der recht langweiligen Spielweise fast zur Verzweiflung.

273 Hände dauerte das Duell, dann setzte sich der Kanadier Elliot Smith in den frühen Morgenstunden durch. Damit hat die PokerStars-Championship-Reihe, die erst dieses Jahr ins Leben gerufen wurde und eher durchwachsen begann, gleich ihren ganz eigenen Rekord.

Die 9 längsten Heads-Up-Duelle in Übersicht

Datum Event Sieger Verlierer Dauer Hände
12.5.1983 WSOP 1983 Main-Event Tom McEvoy Rod Peate 07:00 n.a.
30.3.2015 EPT Malta 2015 Main-Event Jean Monturi Valentin Messina 07:00 147
12.7.2006 WSOP 2006 $50k HORSE Chip Reese Andy Bloch 07:10 n.a.
3.10.2008 WSOPE 2008 Main-Event John Juanda Stanislav Alekhin 07:50 242
2.11.2016 WSOP 2016 Main-Event Qui Nguyen Gordon Vayo 08:00 181
9.2.2011 WPT Venice 2011 Alessio Isaia Szabolcs Mayer 08:20 n.a.
4.6.2012 WSOP 2012 $5k Mixed Max Aubin Cazals Warwick Mirzikinian 09:25 n.a.
3.5.2014 EPT Monaco 2014 Antonio Buonanno Jack Salter 10:11 236
9.4.2017 PSC Macao 2016 Elliot Smith Terry Tang 10:30 273

Anmerkung: Leider können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit erheben, da die Aufzeichnung weiter zurückliegender und kleinerer Turniere keineswegs vollständig ist. Wenn wir ein Duell übersehen haben, freuen wir uns über Anmerkungen in den Kommentaren und fügen dieses hinzu.

Über PokerOlymp:

Seit Ende 2006 ist PokerOlymp auf dem deutschen Markt eines der führenden Poker-Portale und bietet seit über 9 Jahren Reviews, Strategie, Tipps und Ticks, Live-Berichte, Nachrichten und Deals für alle Pokerfans an.

 

Auf PokerOlymp findest Du Bewertungen von allen Pokerseiten, tägliche Pokernachrichten, Blogs, über 400 Poker-Strategie-Artikel für Anfänger und Fortgeschrittene und Berichte und Übertragungen von allen großen Pokerturnieren wie etwa der WSOP, WPT und EPT. PokerOlymp berichtet regelmäßig aus der Welt der Online-Highstakes, analysiert die rechtliche Lage in Deutschland, Europa und den USA und berichtet in der Panorama-Sektion von den etwas abseitigeren Poker-Themen.

 

Anfänger finden auf hier umfangreiche Regelsammlungen, Casino-Guides, Handreihenfolgen und Spielerklärungen für alle Poker-Varianten.

 

Interaktive Spiele mit unseren Lesern, Strategie-Umfragen, Tools und Hilfsmittel für Online-Spieler runden das Angebot von PokerOlymp ab.

 

PokerOlymp ist Dein Wegweiser in der Welt des Online-Poker. Bei uns gibt es die besten Boni für jeden Anbieter und unsere umfassenden Bewertungen der einzelnen Plattformen zeigen Dir, wo du am besten aufgehoben bist.